Gemeinderatskandidaten nominiert

Veröffentlicht am 20.03.2019 in Aktuelles
 

Die SPD Oberkirch hat die Kandidaten für die Kommunalwahl 2019 nominiert  |  Hans-Jürgen Kiefer führt dabei erneut die SPD/Bürgerliste an

Die SPD Oberkirch hatte am Donnerstagabend zur Nominierung ihrer Kandidaten in das Gasthaus »Renchtalblick« in Oberkirch eingeladen. Begrüßt wurden die Anwesenden durch die Vorsitzende Saskia Ganter.

Jeder Bewerber nutzte die Gelegenheit, sich den anwesenden Bürgern vorzustellen. Mit insgesamt 24 Kandidatinnen und Kandidaten startet die SPD Oberkirch in den Wahlkampf. Besonders freut man sich bei den Sozialdemokraten über den großen Anteil von Frauen, die man für eine Kandidatur auf der Liste »SPD und Bürgerliste« gewinnen konnte, heißt es in der SPD-Pressemitteilung. Auch sind einige der Ortsteile sowie jede Altersklasse vertreten.

Die Vereinsvorsitzende: »Wir konnten Oberkircher Bürgerinnen und Bürger aus allen Bereichen gewinnen: vom Alten- und Krankenpfleger über den Feuerwehrmann, Handwerker und selbstständigen Unternehmer bis hin zum ehemaligen Schulrektor haben wir ein schönes Spektrum an Interessen, Kenntnissen und Fähigkeiten. Das ist ein großes Potenzial nicht nur für uns, auch für die Stadt Oberkirch.«

Auch die bisherigen Gemeinderäte Hans-Jürgen Kiefer, Wolfgang Ducksch und Wolfgang Lacherbauer werden sich wieder zur Wahl stellen. Einzig Bettina Käppeler hat dieses Mal aus privaten Gründen auf eine Kandidatur verzichtet.

Nicht alle Kandidatinnen und Kandidaten auf der »SPD und Bürgerliste« sind Parteimitglieder, insgesamt kandidieren acht Parteilose auf der Liste. »Unser Angebot, auch als Oberkircher ohne Parteibuch für die Geschicke der Stadt einzutreten wurde wieder großartig angenommen«, so Ganter. 

Nun heißt es, schnell und engagiert in die Wahlvorbereitung zu starten und die Zeit bis zum 26. Mai zu nutzen, schreibt die SPD weiter. Neu eingerichtet hat man extra hierfür die Email-Adresse info@spd-oberkirch.de über die Anregungen und Kritikpunkte eingereicht werden können.

Die ersten Aktionen stehen auch schon fest. So will man wieder die bekannten Radtouren zu den einzelnen Ortschaften anbieten. Außerdem wird dieses Jahr ein Stadtspaziergang durch die Fußgängerzone, mit besonderem Augenmerk auf Inklusion und Barrierefreiheit stattfinden. Ganter: »Ein Thema, das nicht nur Senioren oder Menschen mit Behinderung angeht, sondern beispielsweise auch Familien mit Kinderwagen – im Grunde genommen: jeden von uns.« Seit 2018 gehöre auch der ehemalige Inklusionsbeauftragte der Stadt Breisach zum Ortsverein Oberkirch. »Dieses Potenzial und Fachwissen müssen wir für ein Oberkirch, in dem jeder seinen Platz findet, unbedingt nutzen«, so Ganter. 

Für den 25. März steht noch die Nominierung der Kreistagskandidaten statt, auch hier kann die SPD Oberkirch fünf Kandidaten präsentieren.