Kinderbetreuung

 

"Für unsere Zukunft. Für unsere Kinder!"
(Bettina Käppeler)

Zu Anfang: es ist nicht immer leicht, die unterschiedlichen Bedürfnisse von Kindern, Eltern, Fachpersonal und überbordenden Vorschriften unter einen Hut zu bringen. Und dann muss das Ganze für die Kommunen auch noch finanzierbar sein. Wir sehen hierbei durchaus das Bemühen der Stadtverwaltung alledem Rechnung zu tragen und die Kinderbetreuung in Oberkirch stetig weiter zu entwickeln.

 

 

Für eine auch in Zukunft positive Entwicklung in Sachen Kinderbetreuung schlagen wir von der "SPD & Bürgerliste" vor:

  • Verlängerte Öffnungszeiten bis hin zur Ganztagesbetreuung sind wichtige Angebote für berufstätige Eltern. Hier könnten bspw. durch neue Zeitformen und flexiblere Öffnungszeiten vorhandene Bedarfslücken geschlossen werdne. Dabei muss nicht jede Betreuungsform in jedem Kindergarten angeboten werden 
  • Daneben ist ein gutes Raumkonzept für diese Angebote wichtig, die nicht nur den Mindeststandards genügen. Denn Räume, in denen man sich wohlfühlt, tragen zu einer positiven und guten Entwicklung bei.
  • Das Mittagessen in der Einrichtung spielt zunehmend eine wichtige Rolle. Die Stadt Oberkirch unterstützt die Kindergärten bei dieser Aufgabe bereits durch Hauswirtschaftkräfte. Dieser Bereich könnte noch weiter ausgebaut werden. Da auch Kinder ab einem Jahr schon am Essen teilnehmen, sollte auf die kindgerechte Qualität des Essen geachtet werden. Natürlich müssten Eltern auch bereit sein, hierfür gegebenenfalls mehr zu bezahlen.
  • Wir müssen uns - gemeinsam mit anderen Städten und Kommunen- beim Land dafür einsetzen, dass Kommunen finanziell besser ausgestattet werden. So, dass sie auf Dauer eine gute Kinderbetreuung anbieten können. Das ist eine nicht zu unterschätzende Daueraufgabe.
  • Ebenso muss etwas gegen den anwährenden Fachkräftemangel getan werden. Auch das kann Oberkirch nicht alleine schaffen. Oberkirch kann und muss aber überlegen, wie man ein attraktiver Arbeitgeber sein kann. Dazu gehört es auch, das Verständnis zu wecken, dass Erzieherinnen und Erzieher in erster Linie Anwälte des Kindes sind - und nicht Handlanger der Wirtschaft und ihrer Arbeitnehmer! Uns ist durchaus bewusst, dass eine solche Haltung gesellschaftlich nicht immer populär ist.
  • Wichtig ist auch, das Angebot an Tagesmüttern - welche oftmals eine Bedarfslücke flexibel und unkompliziert schließen - zunehmend zu erhöhen und zu verbessern. Um damit eine gute und kindgerechte Ergänzung zur institutionellen Betreuung zu schaffen. Wie wäre es mit einer zentralen Infostelle oder einem Onlineregister für Tagesmütter, Kindergärten und KiTas für einen Überblick aller Angebote und Möglichkeiten?
 

Termine

15.11.2019, 18:30 Uhr
nicht öffentlich
Mitgliederversammlung mit Jubilars- & Neumitgliederfeier
Oberkirch | Weingut Monika Bähr

20.11.2019, 19:30 Uhr
nicht öffentlich
Kreisvorstandssitzung |SPD Ortenau
Offenburg | Bürgerbüro

21.11.2019, 19:30 Uhr - 23:30 Uhr
nicht öffentlich
Fraktionssitzung
Sitzungszimmer im Rathaus Oberkirch

 

Die Zukunft wird nicht gemeistert von denen, die am Vergangenen kleben.

(Willy Brandt)