Innenstadt & Einzelhandel

 

"Eine attraktive Innenstadt?
Kann nur von allen Akteuren gemeinsam geschaffen werden!"

(Saskia Ganter)

Zu einer lebendigen Innenstadt gehört ein breites Einzelhandelsangebot. Die Wirtschaft ankurbeln, die Stadt attraktiver gestalten, Arbeitsplätze halten und neue schaffen ist Kernaufgabe der Stadt und ihrer Verantwortlichen. Mit der Fußgängerzone ist ein erster Schritt getan. Sie bietet uns Raum zum Genießen, zum Flanieren und Einkaufen. Jetzt gilt es, diese Entwicklung zu stärken und auszubauen.

Die Liste der Möglichkeiten ist lang. Eine Verlängerung der kostenfreien Parkzeit auf 60 Minuten würde mehr Zeit und Anreiz zum Verweilen geben. Zusätzliche Parkflächen nördlich der Hauptstraße könnten mehr Besucher in die Stadt locken. Eine Verlegung des Wochenmarkts in die Fußgängerzone würde zum Einkaufen in den Innenstadtgeschäften einladen. Moderne Konzepte wie Pop-Up-Stores brächten Abwechslung und neues Leben in die Stadt.

 

 

Die Einzelhändler können mit attraktiven Öffnungszeiten und gemeinsamen Kernöffnungzeiten, online-Bestellmöglichkeiten und guter Beratung viel tun und sich von der reinen Internetkonkurrenz abheben - und so die Stadt nach vorne bringen!

Es muss - unserer Meinung nach - in den nächsten Monaten und Jahren eine engere und zielgerichtetere Zusammenarbeit zwischen dem Stadtmarketing Oberkirch e.V., der Wirtschaftsförderung, dem bestehenden Einzelhandel und der Stadt geben! Nur GEMEINSAM können wir die Attraktivität unserer Innenstadt erhalten und notwendigerweise noch steigern.
 

  • Parksituation
    • Verlängerung des kostenfreien Parkens von 30 auf mind. 60 Minuten
    • zusätzliche, zusammenhängende Parkfläche nördlich der Hauptstraße
  • Geschäfte & Branchen
    • Lebensmittelversorgung, evtl. auch in Form einer Marktscheune oder eines Bauernladens - mit Treffpunkt für Bürgerinnen & Bürger als Diskussionsforum & Ideenschmiede
    • Analyse: welche Geschäfte / Branchen werden benötigt und von der Bevölkerung gewünscht?
  • Zukunftsorientiert
    • Ausarbeitung eines Masterplans "Einzelhandel", ggfls. Arbeits-/Projektruppe aus Stadtmarketing, Einzelhandel, Wirtschaftsförderung & Bürger
    • moderne Konzepte, wie bspw. "Pop-Up-Stores" oder auch "click-und-collect"
    • unabhängiger Citymanager - als Schnittstelle zwischen Handel, Immobilienbesitzer, Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Stadt
       
  • Wochenmarkt in die Fußgängerzone verlegen (versuchsweise)
  • Überarbeitung der Online-Auftritte der Einzelhandelsgeschäftezentraler Online-Shopüber das Stadtmarketing etc.
  • Beratung und Kontaktpflege durch die Wirtschaftsförderung mit potenziellen Nachnutzern
  • rechtzeitige Information und Kontaktaufnahme von Vermietern mit Stadtmarketing & Wirtschaftsförderung
  • Gründungsunterstützung in Form von Beratung, Kontaktbeschaffung etc.
  • angepasste Öffnungszeiten, einheitliche Kernöffnungszeiten
  • Zusammenarbeit mit der IHK / Handwerkskammer zur Gewinnung neuer Interessenten

Termine

15.11.2019, 18:30 Uhr
nicht öffentlich
Mitgliederversammlung mit Jubilars- & Neumitgliederfeier
Oberkirch | Weingut Monika Bähr

20.11.2019, 19:30 Uhr
nicht öffentlich
Kreisvorstandssitzung |SPD Ortenau
Offenburg | Bürgerbüro

21.11.2019, 19:30 Uhr - 23:30 Uhr
nicht öffentlich
Fraktionssitzung
Sitzungszimmer im Rathaus Oberkirch

 

Die Zukunft wird nicht gemeistert von denen, die am Vergangenen kleben.

(Willy Brandt)